Wohlfühl FLAT bei INTOFLOOR

Auch wenn Ihr Gebäude nicht die nötige Estrichstärke vorweist oder gar kein Estrich vorhanden ist, haben wir eine Lösung für Sie. Unser Wohlfühl FLAT-Angebot umfasst das nachträgliche Verlegen einer Fußbodenheizung auf den bestehenden Boden mittels Dünnschichtsystem mit einer minimalen Aufbauhöhe von nur 21 mm je nach Untergrund. Dabei werden unsere hochwertigen Heizrohre in die FLAT-Systemplatten eingelegt und anschließend mit Nivellierestrich versiegelt. Diese energieeffiziente, schnelle und einfache Methode beinhaltet:

  • Individuelle Beratung, Planung und thermische Berechnung
  • INTOFLOOR-FLAT Systemplatten
  • Hochwertiges BASIC-Heizrohr, sauerstoffdicht
  • Abschließende Nivellierestrich-Abdeckung
  • BASIC Edelstahl Heizkreisverteiler
  • Verlegeabstand  im Wohnraum 10 cm und in Sanitärbereichen 5 cm

Fußbodenheizung Flat – unsere Arbeitsschritte

Bei der INTOFLOOR Systemlösung arbeiten unsere Fachberater, Verlegespezialisten und ausgewählte Partner Hand in Hand, damit Sie in kürzester Zeit und ohne Beeinträchtigung Ihrer Tagesroutine in den Genuss Ihrer neuen Fußbodenheizung kommen. Im Folgenden erfahren Sie, wie wir Ihre Fußbodenheizung verlegen und diese anschließend installieren. Die Einbringung dieses Heizsystems hat nicht zur Folge, dass die Trittschalleigenschaften verbessert werden. Die besonderen Anforderungen nach DIN 4109 können nicht eingehalten werden.

Fußbodenheizung verlegen und einbauen in sieben aufeinander abgestimmten Schritten:

  1. individuelle Beratung, Planung, Machbarkeitsstudie und energetischer Quick-Check
    Unsere Fachberater erstellen eine gezielte Bedarfsanalyse, prüfen die räumlichen Gegebenheiten und formulieren daraus ein unverbindliches und leicht nachvollziehbares Angebot, das genau Ihren Wünschen entspricht.
  2. präzise Berechnung
    Um höchste Effizienz bei der Wärmeverteilung zu gewährleisten, werden die Heizkreise individuell pro Raum exakt nach Energieeffizienz-Richtlinien berechnet. Die Heizkreise werden nach aktuellem Stand der Technik und bestmöglichem Wohnkomfort geplant. Der Verlegeabstand beträgt 10 Zentimeter in Wohnräumen und 5 Zentimeter in Badräumen. Die Heizkreisanzahl wird so ermittelt, dass die Anlage größtmöglichen Komfort und zugleich kleinstmögliche Druckverluste aufweist, um mögliche Folgeschäden zu vermeiden.
  3. gründliche Präparation
    Die besonderen Anforderungen an das Flat-System der INTOFLOOR bedingen einen gut präparierten Untergrund. Für eine flächendeckend ebene Verlegung wird durch die INTOFLOOR ein Spezialhaftgrund aufgetragen.  
  4. schnelles Verlegen und Anschließen der Heizung
    Nach auftragen des Haftgrunds werden die Systemplatten ausgelegt. Die Systemrohre werden zwischen den Noppen geführt und durch erfahrene Heizungsmonteure in kürzester Zeit an Ihren Heizkreisverteiler angeschlossen. Auf Wunsch kann hierbei auch ein digitaler Smart-Thermostat zur höchst flexiblen Steuerung Ihrer Heizung mitinstalliert werden.
  5. Estricheinbringung
    Nach Prüfung und Einstellung des Heizkreisverteilers wird ein Nivellierestrich eingebracht. Die Konstruktionshöhe kann eine minimale Stärke von 21mm aufweisen.
  6. vollständige Restmaterialentsorgung
    Nachdem unsere Arbeit erledigt ist, sorgen wir dafür, dass Sie Ihre Räumlichkeiten besenrein und frei von Restmaterialien vorfinden. Das bedeutet, die Entsorgung des anfallenden Abfalls ist in unserem Komplettservice selbstverständlich inbegriffen. 
  7. fachgerechte Bodenverlegung
    Damit Sie so schnell wie möglich in den Genuss Ihrer neuen Fußbodenheizung kommen, kümmern wir uns auf Wunsch mit unseren Fußbodenspezialisten darum, dass Ihr bevorzugter Bodenbelag unmittelbar nach der Heizungsinstallation verlegt wird.

Selbstverständlich überwachen und begleiten wir den gesamten Projektverlauf von der Vorbereitung Ihrer Fußbodenheizung über die Verlegung bis zur Bodenverlegung. Unsere Fachberater stehen Ihnen während des gesamten Vorhabens als kompetente Ansprechpartner zur Seite.