FAQ

KANN JEDER ESTRICH GEFRÄST WERDEN?

Fast jeder Estrich kann gefräst werden. Aufgrund der Bestandssubstanz ist allerdings vom Fräsen in Gussasphalt-Estrich abzuraten.

AB WELCHER GRUNDFLÄCHE IST DER NACHTRÄGLICHE EINBAU MÖGLICH?

Der nachträgliche Einbau einer Fußbodenheizung ist grundsätzlich für alle Raumgrößen geeignet und sinnvoll. Wir erstellen Ihnen auch für kleine Räume ein individuelles Angebot.

KANN JEDER BODENBELAG AUF DER NACHTRÄGLICH EINGEBAUTEN FUSSBODENHEIZUNG VERLEGT WERDEN?

Grundsätzliche können sämtliche Parkett-, Fliesen-, Teppich- und PVC-Böden verlegt werden, die die Kennzeichnung „Fußbodenheizung-tauglich“ tragen.

WIE HOCH MUSS DER ESTRICH FÜR DEN NACHTRÄGLICHEN EINBAU SEIN?

Eine Estrichstärke von ca. 40mm ist ausreichend, um mit unserer Systemlösung eine Fußbodenheizung einzubauen. Dabei fräsen wir Kanalspuren von ca. 20mm Tiefe in den Estrich. Auch bei unterschiedlicher Estrichstärke (vor allem in Altbauten) muss keine Ausgleichsschicht gegossen werden.   

IST DIE FUSSBODENHEIZUNG MIT MODERNEN HEIZTECHNOLOGIEN WIE WÄRMEPUMPE ODER SOLARTHERMIE-ANLAGEN KOMPATIBEL?

Eine Fußbodenheizung kann mit jedem Wärmeerzeuger kombiniert werden. Für eine Umstellung auf hochmoderne Heizanlagen wie Wärmepumpen bietet eine Fußbodenheizung die ideale Voraussetzung.

IST EINE FUSSBODENHEIZUNG TATSÄCHLICH ENERGIEEFFIZIENTER ALS KONVENTIONELLE HEIZKÖRPER?

Ja. Herkömmliche Heizkörper haben eine deutlich höhere Vorlauftemperatur (ca. 70°C) was einen hohen Energieverbrauch nach sich zieht. Eine Fußbodenheizung hat eine Vorlauftemperatur von höchstens 45 ° C was die Energieeffizienz um mindestens 10% erhöht.

IST DIE FUSSBODENHEIZUNG AN EINEN BESTEHENDEN HEIZKÖRPERKREIS ANSCHLIESSBAR?

Ja. Ihre neue Fußbodenheizung können wir natürlich auch an einen bestehenden Heizkörperkreis anschließen. Dazu ist die Installation eines Festwertregelsets notwendig, das auch in unserem Leistungsspektrum enthalten ist. 

KANN ICH DIE INTOFLOOR FUSSBODENHEIZUNG ÜBER SMARTPHONE ODER TABLET-PC STEUERN?

Mit dem Einbau unseres digitalen Premium-Raumthermostats in der Smart-Home Variante ist die Fußbodenheizung über sämtliche mobilen Endgeräte sowie PC und Laptop steuerbar.

KOMMEN REGELMÄSSIGE WARTUNGSKOSTEN AUF MICH ZU?

In der Regel muss eine Fußbodenheizung nicht gewartet werden. Voraussetzung ist allerdings der professionelle Einbau durch einen Fachbetrieb. Es empfiehlt sich jedoch, das Rohrsystem der Fußbodenheizung ca. alle 5 Jahre durchzuspülen.

WIE LANGE HÄLT EINE FUSSBODENHEIZUNG?

Je besser die Vorbereitung und je gewissenhafter der Einbau, desto langlebiger ist Ihre Fußbodenheizung. Auf unsere Premium-Systemrohre geben wir Ihnen 30 Jahre Garantie. 

IST EIN NACHTRÄGLICHER EINBAU AUCH OHNE ESTRICH MÖGLICH?

Für Böden ohne Estrich haben wir ebenfalls eine Lösung. Hierbei werden Trockenestrich-Elemente in einer Stärke von ca. 20-25mm verlegt und anschließend die Kanalspuren gefräst. Hierbei ist die zusätzliche Aufbauhöhe zu beachten.